HospizGruppe Spelle  e. V.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                


Beratungsstunden

Informationen zur Begleitung und zur Patientenverfügungen

 

_______________________________________

Beratungsstunden

Am 1. Mittwoch im Monat von 14:00 bis 16:00 Uhr bieten wir in den Räumen der AOK im Rathaus (Hauptstraße 43, 48480 Spelle) eine Sprechstunde an. Wir beraten zu allen Fragen, die sich bei der Betreuung und Pflege eines schwer erkrankten Menschen stellen, insbesondere zur hospizlichen Begleitung.

Auch außerhalb der Beratungsstunden stehen wir gerne telefonisch für Ihre Fragen zu den Bürozeiten nach Absprache zur Verfügung.


Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung

Kostenlose Hilfe und Beratung bei der Abfassung von Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht in ruhiger Atmosphäre und ohne Zeitdruck. Wir raten zur persönlichen Besprechung der Patientenverfügung, welche Sie im Kooperationen/Links finden, aber auch zur Vorsorgevollmacht und zur Behandlung im Voraus planen.

Behandlung im Voraus planen (BVP)

Seit 2017 besteht die Mögichkeit, in stationären Altenpflegeeinrichtungen eine Beratung zu einer umfassenden Versorgungsplanung anzubieten. Diese Versorgungsplanung umfasst neben einer Patientenverfügung, einer Vorsorgevollmacht auch einen ärztlichen Notfallbogen, der verbindlich den Umfang notfallmedizinischer Maßnahmen regelt.

Diese Versorgungsplanung ist als eine Erweiterung und Verbesserung der bisher gängigen Patientenverfügungen zu verstehen.  Das Beratungsangebot umfasst auch die Möglichkeit einer sogenannten Vertreterdokumentation, in der Menschen mit demenziellen Veränderungen auf ihre Wünsche hin befragt werden und die Vertreter in  diese Gespräche mit einbezogen werden, so dass auch die Wünsche dieser Menschen einen rechtsverbindlichen Charakter erhalten.

Die Hospizgruppe Spelle bietet diese Beratungsgespräche in Kooperation mit dem St. Johannes-Stift, Spelle, an.

Die Gespräche werden von zertifizierten Gesprächspartnerinnen (Agnes Schulze-Schweifing und Anna Böker) durchgeführt.

Eine wissenschaftliche Begleitung erfolgt durch die Abteilung Pflegewissenschaft der Universität Osnabrück.